Inhorgenta und Handwerksmesse verschoben

Coronabedingt findet die Inhorgenta vom 8. bis 11. April statt. Neuer Termin der IHM: 6. bis 10. Juli 2022.

Für die beiden Münchner Branchenmessen Inhorgenta Munich und Internationale Handwerksmesse wurden am 11. Januar 2022 neue Termine bekanntgegeben. Zur Begründung der Verschiebung der Inhorgenta schreibt die Messeleitung: „Wir möchten Ihnen die besten Voraussetzungen für erfolgreiches Networking, für Inspiration und den Geschäftserfolg schaffen. Um das zu ermöglichen, haben wir uns entschieden, die Inhorgenta Munich 2022 zu verschieben. Dies beruht vor allem auf den zahlreichen Reiserestriktionen zur Eindämmung der weltweiten Corona-Pandemie.

Inhorgenta Munich 2022

Die Inhorgenta Munich ein internationaler Branchentreffpunkt für die Schmuck- und Uhrenbranche. Nur Fachbesucher haben Zutritt. Foto Inhorgenta.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München erklärt: „Wir haben diese Entscheidung nach vielen Gesprächen mit unseren Ausstellern gefällt und wollen Ihnen wie den Besuchern damit Klarheit verschaffen. Das Interesse seitens unserer Kunden und Partner an der Messe ist nach wie vor sehr groß, das Branchennetzwerk will sich treffen – und mit dem neuen Termin schaffen wir dafür eine verlässlichere Alternative.“

IHM statt im März jetzt im Juli

Die vom 09. bis 13. März 2022 auf dem Messegelände München geplante Internationale Handwerksmesse (IHM) mit Garten München und „Handwerk & Design“ wird wegen der pandemiebedingt fehlenden Planungssicherheit für das erste Quartal verschoben. Sie findet vom 06. bis 10. Juli 2022 (Mittwoch bis Sonntag) statt. Das neue Kongress- und Eventformat „Zukunft Handwerk“, das 2022 erstmals parallel zur IHM stattfinden sollte, wird auf 2023 verlegt.

Glasfachschule Zwiesel

Publikumsmagnet während der „Handwerk & Design“, die im Rahmen der IHM stattfindet, sind neben Sonderschauen wie der „Schmuck“, „Talente“ und „Exempla“ auch Vorführungen von Handwerkstechniken wie hier 2019 von der Glasfachschule Zwiesel. Photo IHM.

Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche und unbeschwerte Planung und Durchführung der Internationalen Handwerksmesse sowie der „Zukunft Handwerk“ vom 09. bis 13. März 2022 hätten sich durch die anhaltende Coronapandemie sowie der derzeit nicht absehbaren Entwicklung der Omikron-Variante, erheblich verschlechtert, so die Begründung der Messe. Weiter heißt es: „Neben der ungewissen Entwicklung der Pandemie haben gleichermaßen die eindringlichen Wünsche von Ausstellerseite diese Entscheidung zur Terminverschiebung herbeigeführt. Wie für die Besucher ist es auch für Dienstleister und Mitarbeiter der ausstellenden Unternehmen aus heutiger Sicht trotz des umfassenden Hygienekonzepts kaum möglich, ihre Beteiligung für den März vorausschauend zu planen.

Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH: „Es ist derzeit nicht abzusehen, ob sich die Lage bis März entspannt. Unser oberstes Ziel war und ist es, eine IHM sowie eine Zukunft Handwerk zu veranstalten, die einen Erfolg für alle Teilnehmer versprechen. Das können wir in dieser weiter angespannten Lage für den geplanten Veranstaltungszeitraum nicht mehr garantieren.“

Galerie Ra, IHM

Vor allem für Liebhaber der Schmuckkunst war die „Handwerk & Design“ stets ein Höhepunkt des Jahres. Hier die Präsentation der Amsterdamer Galerie Ra 2019 in München. Photo IHM.

Zukunft Handwerk verschoben auf 2023

Das neue Kongress- und Eventformat „Zukunft Handwerk“, das 2022 erstmalig als Live-Event sollte, wird auf 2023 verschoben und findet damit vom 08. März bis 10. März 2023 im ICM in München statt.

Dieter Dohr zu der Entscheidung: „Ziel der ‚Zukunft Handwerk‘ ist es, aktuelle Themen, wegweisende Trends und Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und angrenzenden Bereichen für das Handwerk ins Rampenlicht zu stellen. Als jährliches Gipfeltreffen des Handwerks soll die Veranstaltung damit auf einzigartige Weise für Vernetzung und Austausch sorgen. Leider lassen die fehlenden Rahmenbedingungen keine Durchführung für 2022 zu: Eine kurzfristige Neuterminierung aller Teilnehmer ist nicht möglich, zudem sind die räumlichen Voraussetzungen für eine Veranstaltung in diesem Umfang im Sommer 2022 nicht gegeben. Schweren Herzens müssen wir die Einführung des Live-Events daher um ein Jahr verschieben. Jetzt jedoch richten wir unseren Fokus auf die IHM 2022, die endlich wieder positive Impulse für das gesamte Handwerk setzen wird.“

    Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close