Coronavirus – Sonderschau „Schmuck“ 2020 kann nicht stattfinden

63 Künstler:innen für die 72. Internationale Handwerksmesse München, IHM, ausgewählt.

802 Bewerbungen gab es diesmal für die Sonderschau „Schmuck“. Die Kuratorin Chequita Nahar, selbst Schmuckkünstlerin und Dekanin der Akademie für Bildende Kunst und Design Maastricht, wählte 63 Schmuckkünstler:innen aus 29 Ländern aus. Deren aktuelle Stücke werden vom 11. bis 15. März 2020 auf der „Handwerk & Design“ auf der Messe München zu sehen sein. Das große Interesse der BewerberInnen aus 61 Ländern wertet Wolfgang Lösche von der Handwerkskammer München und Oberbayern als Beweis für die weltweite Bedeutung dieser Schau für zeitgenössischen Schmuck. Besonders interessant werde­ die Auswahl für das Jahr 2020 durch die Gegenüberstellung der Arbeiten bekannter und sehr bekannter SchmuckmacherInnen mit den Arbeiten des Nachwuchses.

Paul Adie, IHM, Sonderschau Schmuck

Teilnehmer auf der Sonderschau Schmuck 2020 in München. Paul Adie, Großbritannien, Ring „Home“, 2019. Aluminium, Silber, Lack. 8 x 3 x 5 cm.

Insgesamt zeigt die Auswahl von Chequita Nahar viele unterschiedliche Positionen: klassische Metallbearbeitung, Bezüge zur Mode, poetische Ansätze, Tierdarstellungen, Erotik, Malerei, Email, eine Mischung aus überraschend humorvollem, ironischem, buntem, ernsthaftem und konzeptionellem Schmuck. Zahlenmäßig am stärksten vertreten sind KünstlerInnen aus Deutschland, gefolgt von Korea und den Niederlanden, aber auch Australien und der Tschechischen Republik. Am 14. März, dem Messesamstag, werden um 17 Uhr aus dem Teilnehmerkreis die drei Herbert-Hofmann-Preise verliehen. Als „Klassiker der Moderne“ wird im Rahmen der Schmuck 2020 der Australier Robert Baines geehrt. Er ist emeritierter Professor der RMIT-Universität, Melbourne. In seinem Heimatland Australien wurde ihm der Titel „Living Treasure“ verliehen.

Rebekah Frank, IHM

Schmuck 2020, Halsschmuck „Just add flesh“ von Rebekah Frank, US, 2019. Stahl, Gold, 30 x 30 x 0,03 cm. Photo Lydia Danilier.

Seit vielen Jahren hat die Sonderschau „Schmuck“ dazu geführt, dass nicht nur auf der Handwerksmesse, sondern in der gesamten Stadt München in Galerien und temporären Räumen Schmuckkunstausstellungen stattfinden. Dies lockt Sammler:innen und Schmuckbegeisterte aus der ganzen Welt in die bayerische Metropole, die sich im März als Welthauptstadt der Schmuckkunst feiern darf.

Schmuck 2020, Veronika Fabian

Schmuck 2020, Veronika Fabian, Ungarn, Halsschmuck „Biglink“, 2018. Blattvergoldete Messingkette, 30 x 20 x 4 cm.

Gisbert Stach, Schmuck 2020

Schmuck 2020, Brosche „Schmuggler – Porsche S silver #3“ von Gisbert Stach, 2019. Baltischer Bernstein, Spielzeugauto, Stahldraht, Klebstoff, 2,5 x 7 x 1,8 cm.

Die KünstlerInnen auf der „Schmuck“ 2020

Deutschland: Iris Bodemer, Alexander Blank, Ute Eitzenhöfer, Katrin Feulner, Melanie Isverding, Camilla Prasch, Barbara Schrobenhauser, Karin Seufert, Silke Spitzer, Gisbert Stach, Julia Walter.
USA: Erinn M. Cox, Janna Gregonis, Cathryn Jasterzbski, Rebekah Frank, Keith Lewis, Bruce Metcalf.
Niederlande: Nina van Duijnhoven, Manon van Kouswijk, Ruudt Peters, Carla Nuis, Elwy Schutten.
Japan: Miki Asai, Sawa Aso, Reiko Ishiyama, Takashi Kojima.
Großbritannien: Paul Adie, Donna Brennan, Lucie Gledhill.
Finnland: Ulla Ahola, Helena Lehtinen, Tarja Tuupanen.
Estland: Nils Hint, Merlin Meremaa, Ketli Tiitsar.
Südkorea: Sungho Cho, Dongchun Lee, Coco Hyoun Jung Sung.
Dänemark: Kim Buck, Gabriella Goldsmith.
Schweden: Klara Brynge, Karin Johansson.
Australien: Helen Britton (lebt in München), Laura Deakin.
Griechenland: Anastasia Kandaraki, Loukia Richards.
Argentinien: Laura Leyt, Totas Reciclados (V. Hasse, M. Muñiz).
Mexiko: Raquel Bessudo.
Neuseeland: Becky Bliss.
Norwegen: Sigurd Bronger.
Taiwan: Lu Chia-Ching.
Ungarn: Veronika Fabian.
Schweiz: Andi Gut.
Slowakei: Mária Hriešik Nepšinská.
China: Anqi Li.
Belgien: Jorge Manila
Tschechien: Pavel Opocensky.
Spanien: Ramon Puig Cuyàs.
Portugal: Tereza Seabra.
Lettland: Jelizaveta Suska.
Chile: Maria Ignacia Walker Guzman.
Israel: Sofya Zakharova.

 

  • IHM, Neue Messe München
    Halle B1
    München, Deutschland
  • Link

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close