Jewelers‘Werk Galerie

Schmuckgalerie aus Washington DC wollte auf der Handwerk&Design die „Fürimmerringe“ präsentieren.

Die Jewelers’Werk Galerie wurde 1984 von der niederländischen Schmuckkünstlerin Joke von Ommen (ursprünglich VO Galerie) in Washington DC gegründet. Ziel war es, internationale Künstler:innen des zeitgenössischen Schmucks auszustellen. Der Fokus von Jewelers’Werk liegt heute darauf, internationale Schmuckkünstler:innen in einer progressiven und anspruchsvollen Auswahl zu präsentieren. Die Arbeiten sollen eine breite Palette von Materialien, Ideen und Konzepten beinhalten. Direktorin ist seit 1988 Ellen Reiben. Bereits in ihrem Studium der Schmuckkunst, das sie 1981 mit dem Master of Fine Art abschloss, lag ihr Schwerpunkt auf auf nichtkostbaren Materialien. Dies ist ein Grund, warum sie sich bis heute für alternative Materialien interessiert. Doch ebenso inspirierend ist für sie „die Arbeit mit klassischen Schmuckmaterialien, welche die Grenzen und den Geist erweitern“, erklärt die Galeristin.

Bettina Dittlmann, Michael Jank.

Auf der jetzt abgesagten Handwerk&Design wollte die Jewelers‘Werk Galerie die Fürimmerringe von Bettina Dittlmann und Michael Jank präsentieren.

 

Bettina Dittlmann, Michael Jank

Jeder einzelne Ring ist von Hand geschmiedet. Materialien: Gold, Silber, Kupfer, Eisen.

Auf der kurzfristig wegen dem Coronavirus abgesagten Frame im Rahmen der IHM in München wollte die Jewelers’Werk Galerie die „Fürimmerringe“ von Bettina Dittlmann und Michael Jank präsentieren. Seit 1998 schmiedet die beiden Ringe aus Gold, Silber, Kupfer oder Eisen, die ausschließlich mit einem Amboss und einem Hammer geformt werden. Das Ergebnis sind archaische, dichte, strukturierte und skulpturale Ringe, welche die Grenzen von Konzept und Material überschreiten.

  • IHM, Neue Messe München
    Halle B1
    München, Deutschland
    www.ihm-handwerk-design.com
  • Link

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close