Vom Material zur Form

Ulrike Kleine-Behnke und Silke Trekel in der Galerie für Angewandte Kunst, München.

Ulrike Kleine-Behnke und Silke Trekel haben zusammen an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle studiert, seitdem verbindet sie ein jahrzehntelanger künstlerischer Dialog. Im Mittelpunkt steht die experimentelle Auseinandersetzung mit dem Material, dessen Eigenschaften die Formgebung bestimmen. Für Ulrike Kleine-Behnke ist die Natur ein wichtiger Ideengeber, sie schätzt das Feine und Graphische dieser Vorbilder.

Silke Trekel, Schmuckkunst

Silke Trekel, Brosche Mauer, 2012/13, Porzellan, Silber, 115 x 35 x 12 mm, Brosche Moiré, 2013, Porzellan, Silber, Hämatit, 75 x 75 x 8 mm. © Photos: Christoph Sandig.

Ulrike Kleine-Behnke, Schmuckkunst

Ulrike Kleine-Behnke, Halsschmuck Dots, Silber, Plexiglas, 2020, Länge 30 cm.

Ulrike Kleine-Behnke, Schmuckkunst

Ulrike Kleine-Behnke, Halsschmuck Vier, Silber, 2021, je Teil ca. 10 x 5 x 4 cm.

Silke Trekel, Schmuckkunst

Silke Trekel, Broschen, oben, Knoten-Waechter 2017 unten Knoten, Titan, 103 x 35 x 20 mm.

Ulrike Kleine-Behnke, Schmuckkunst

Ulrike Kleine-Behnke, Brosche Orientierung, Plastikfundstück, antike Achatscheiben, Silber, 2019, 8 x 6 x 1,5 cm.

Silke Trekel bevorzugt große Formen mit Volumen und Plastizität, ihr Schmuck kann dabei zum Objekt, zur autonomen Kleinplastik werden. Den Schmuck beider Künstlerinnen kennzeichnet eine klare und reduzierte Formensprache. Struktur und Oberfläche, Reihung und Rhythmus spielen dabei gleichermaßen eine wichtige Rolle. Das Ergebnis ist ein spannungsvoller und inhaltsreicher Schmuck, der zu Assoziationen anregt.

Silke Trekel, Schmuckkunst

Silke Trekel, Halsschmuck Derivat#01 2020, Kunststoff, 460 x 140 x 60 mm. © Photo: Matthias Ritzmann.

Zur Ausstellung erscheinen die Publikationen: »Ornament in Transition. Silke Trekel Jewellery 1995-2020« bei Arnoldsche Art Publishers, Stuttgart. ISBN 978-3-89790-613-6, 28 €. »Ulrike Kleine-Behnke. Schmuck«, BKV-Schriftenreihe Nr. 81, ISBN 978-3-929727-80-7, 18 €.

  • Galerie für Angewandte Kunst
    Pacellistraße 6-8
    80333 München
    Deutschland
  • Link

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close