Schmuck+ extra im alten Schlachthof Pforzheim

Ausschreibung: Interessierte können sich bis 25. April bewerben.

In den Räumen der „Gewerbekultur Alter Schlachthof Pforzheim“ findet dieses Jahr zum ersten Mal vom 03.07. bis 04.07. die Verkaufsausstellung „Schmuck+ extra“ statt. Extra stehe für besondere Anforderungen, die durch die momentane Corona -Zeit entstanden sind, heißt es aus Pforzheim. Die Veranstaltung versteht sich als Forum für gestalterisch anspruchsvollen, zeitgenössischen Schmuck und Objekte der Alltagskultur und wird in diesem Sommer in Zusammenarbeit mit der Gewerbekultur Alter Schlachthof Pforzheim organisiert.

Schmuck+ extra

Die Räume der Gewerbekultur Alter Schlachthof Pforzheim bieten viel Platz für die erste Verkaufsausstellung Schmuck+ extra.

Die Schmuck+ extra ist der Auftakt zu einer jährlich wiederkehrenden Ausstellung, die zum festen Bestandteil der Stadtkultur Pforzheims werden soll. Sie löst die Ausstellung „Lust auf Schmuck“ im Schmuckmuseum Pforzheim ab, die wegen Corona nicht mehr in den Museumsräumen stattfinden darf.

„Der ehemalige Alte Schlachthof Pforzheim ist momentan der ideale Ort, in den Zeiten der Pandemie, Kunst und Kultur in großzügigem Rahmen zu präsentieren.“ So die Initiatorinnen Stefanie Prießnitz, Regina Rieber und Kerstin Mayer. „Das weitläufige Gebäude bietet mit seinem rauen und rohen Industriecharme viel Raum, Platz und Licht, um uns Schmuckschaffenden einen hervorragenden Ort für die Ausstellung und Präsentation unserer Arbeiten zu ermöglichen.“ Es seien vielfältige und interessante Raumsituationen vorhanden, die ganz individuell gestaltet und bespielt werden können.

Schlachthof Pforzheim

Der ehemalige Alte Schlachthof Pforzheim, ein idealer Ort, in den Zeiten der Pandemie.

Bewerbung

Zur Schmuck+ extra werden Gestalter:innen und Werkstätten von zeitgenössischem designorientierten und/oder künstlerischem Schmuck und Objekten zugelassen. Ebenfalls Student:innen von Hochschulen für Gestaltung sowie Schüler:innen von Goldschmiedeschulen und des Berufskollegs für Schmuck. Es dürfen nur selbstentwickelte Produkte ausgestellt und zum Verkauf angeboten werden. Handelsware ist nicht zulässig.

„Wir freuen uns auch über Bewerbungen aus dem Ausland“, erklärt Stefanie Prießnitz. Sie sieht die Veranstaltung auch im Hinblick auf die „Ornamenta 2024“ im Jahr 2024. Die kompletten Bewerbungsunterlagen finden Sie hier. https://schmuckplus-pforzheim.com/bewerbung/

  • Schlachthof Pforzheim
    Kleiststraße 2
    75177 Pforzheim
    Deutschland
  • Samstag und Sonntag 11-19 Uhr
  • Link

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close