Material Bewusstsein

Gestaltendes Handwerk, Kunst und Autorendesign gegen die Corona-Tristess. Zur neuen Art Aurea – Ausgabe 42, Winter 2020.

Allen Handwerkskünsten gemeinsam ist ein ausgeprägtes Materialverständnis – ein Bewusstsein für Material. Wahre MeisterInnen erwecken ihr Material zum Leben, verleihen ihm Ausdruck und … sogar eine Seele, sagt man. Unter dem Titel „Material Bewusstsein“ beleuchten wir in der Ausgabe 42 von Art Aurea ein vielschichtiges Verhältnis, das in unserer krisenhaften Zeit neu diskutiert und definiert wird. Nachfolgend die Beiträge in der Winterausgabe:

Ein zweites Leben

Jiro Kamata studierte an der Münchner Kunstakademie. Jetzt macht er aus gebrauchten Kameralinsen Schmuck. In ihrem Text beschreibt Julie Metzdorf den Werdegang des Künstlers, wie er ‚sein‘ Material entdeckt hat und was ihm zudem persönlich wichtig ist. Ulrike Myrzik hat dazu beeindruckende Fotos gemacht.

Jiro Kamata, Art Aurea

Der Schmuckkünstler Jiro Kamata in seinem Studio in München. Foto Ulrike Myrzik.

Gemeinsame Schmiedeprojekte

Heute arbeitet Michael Schimmel mit Sohn Janos Freuschle zusammen – früher auch mit Wilfried Moll. Angeregt durch zwei Standleuchter auf der Trauerfeier des bedeutenden Silberschmieds hat Rüdiger Joppien den Kunstschmied Michael Schimmel und seine Familie besucht. Daraus wurde die Geschichte einer Familie, in der Schmiedehandwerk durch neue Designideen befruchtet wird. Und eine Art Nachruf für Wilfried Moll hat Rüdiger Joppien auch eingeflochten. Erstmals hat Leona Ohsiek für Art Aurea fotografiert – auf Anhieb wunderbar.

Wilfried Moll, Art Aurea

Michael Schimmel in seiner Schmiedewerkstatt. Foto: Leona Ohsiek.

Kunstvoll Frieden stiften

Lucia Lienhard-Giesinger gestaltet zusammen mit Frauen aus Bosnien traumhaft schöne Quilts. Begonnen hat alles in einem Heim für Kriegsflüchtlinge in Vorarlberg 1993. Ein vorbildliches Beispiel, wie Kunst und Handwerk Not lindern, Wunden heilen und Frieden stiften können. Ein Beitrag von Reinhold Ludwig mit einer durchaus politischen Dimension.

Bosna Quilts, Art Aurea

Quilt von Lucia und Vesna aus der Bosna Quilt Werkstatt, 2019. Größe 107 x 141 cm. Foto: Bosna Quilt.

Earth, Wind, Fire, Water

Nicht die Materie beherrschen, sondern sie als Mitgestalterin gewinnen. So könnte man das Motto der Ausstellung in der norwegischen Galleri F15 zusammenfassen. 17 nordische KünstlerInnen und Künstlergruppen nahmen teil. Dazu erschien ein Buch bei arnoldsche Art Publishers mit originellen Bildern und lesenswerten Texten – die nordischen Originaltexte sind leider nur englisch und nicht deutsch übersetzt.

Hedvig Winge_Earth Wind Fire Water, Art Aurea

Arbeit von Hedvig Winge in der Ausstellung Earth, Wind, Fire, Water. Foto von Vegard Kleven.

Die Danner-Rotunde

Die kurze Geschichte der umfassenden Sammlung von Schmuckkunst in der Pinakothek der Moderne. Gerne wird München als „Welthauptstadt der Schmuckkunst“ genannt. Dazu trägt auch die Danner-Rotunde in der Pinakothek der Moderne bei. Unsere Autorin Renate Luckner-Bien erzählt diese Geschichte wie ein Märchen. Dass daraus eine kurze Geschichte der modernen Schmuckkunst wurde, ist nicht ganz zufällig. Weitere kurze, aber nicht weniger interessante Beiträge in der neuen Ausgabe:

Schmuckkunst und Flaschnerhandwerk

Jubiläumsausstellung von Susanne Hammer im Schauraum der Flaschnerei Wolfgang Huber in Kißlegg.

Keizo Sugitani und Arvid Boecker

Ein japanischer Keramikkünstler und ein deutscher Maler in der Galerie Marianne Heller.

Shinichi Sawadas Wesen

Fantastische japanische Keramikkunst im Georg Kolbe Museum, Berlin.

Staatspreise Baden-Württemberg 2020

Die Gewinnerinnen sind Elena und Nicola Burggraf, Gabi Ehrminger und Mirjam Hiller.

Danner-Preis 2020

Bayerisches Kunsthandwerk in der Pinakothek der Moderne in München.

Stuttgart zu Gast in moswelt

Monika Assems neuer Concept-Store in Karlsruhe. Autorendesign und Kunsthandwerk jetzt in bester Einkaufslage.

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close