Italienisches Design auf der Eunique

Italien ist 2017 das Partnerland auf der Eunique, Messe für Angewandte Kunst und Design, Karlsruhe.

Patrizia Bonati, Halsschmuck, Eunique Karlsruhe 2017

Halsschmuck von Patrizia Bonati. Sie macht Unikate aus eigenen Legierungen

Italien ist bekannt für seinen Lebensstil, seine Kultur und seine Modeschöpfer, die gerne auch traditionelle Handwerkstechniken nutzen. Generalkonsul Massimo Darchini, Italienisches Generalkonsulat Stuttgart, zur diesjährigen Länderpartnerschaft: „Kreativität, Design, Mode und Handwerk: Das alles ist für mich Italien, das alles ist made in Italy. Deshalb freue ich mich, dass Italien als Land des Designs und der Kunst seine handwerklichen Traditionen und zeitgenössischen Designtrends auf der Eunique präsentieren wird.”

Patrizia Bonati, Eunique Karlsruhe 2017

Ring der italienischen Schmuckkünstlerin Patrizia Bonati, zu sehen auf der Eunique-Sonderschau<br>des Partnerlandes Italien

Eunique, Modedesign, Chiara Pizzinato

Die Modedesignerin Chiara Pizzinato verwendet Stoffe aus Japan, Indien, Indonesien, Frankreich oder Italien

Chiara Pizzinato verwendet Stoffe aus Ländern wie Japan, Indien, Indonesien, Frankreich und Italien. Die Modedesignerin lässt sich von den verschiedenen Farben und Stoffen führen und fertigt außergewöhnliche Unikate, die in der Sonderschau gezeigt werden. Die für Italien typischen Materialien Keramik, Gold oder Metall werden bei den Schmuckkünstlern sichtbar. Goldschmiedin Patrizia Bonati arbeitet fast ausschließlich mit Edelmetall. In eigenen Legierungen ringt sie dem Edelmetall interessante Farbvariationen ab. Durch Hämmern und Drehen entsteht das für ihre organischen Arbeiten typische „flexible“ Metall. Camilla Gallo gestaltet in ihrem Atelier „Jamais Sans Toi“ Schmuck aus Keramikperlen, ergänzt durch Leder und Metall.

Christiane Oexl, Eunique Sonderschau, Just Leather

Ring von Christiane Oexl, zu sehen auf der Eunique-Sonderschau Just Leather

Neben Modedesign und Schmuck ist in der Sonderschau eine facettenreiche Auswahl italienischer Keramiken zu sehen. Das internationale Museum für Keramik in Faenza, ab dem 16. Jahrhundert Produktionsort für die berühmte Fayence ist, sowie das Keramikmuseum Westerwald engagieren sich und zeigen Keramiken aus verschiedenen Regionen Italiens. „Wir hoffen, die südliche Lebensart, „La Dolce Vita“, die in vielen Werken und Designs zu spüren ist, wird die Besucher begeistern“, sagt Kai Richter, Projektleiter der Eunique. Die zweite Sonderschau „Just Leather“ zeigt Taschen, Schuhe und künstlerischen Schmuck, der auch aus Pergament sein darf.

Zeitgleich findet die Messe „Loft – Das Designkaufhaus“ in der Messe Karlsruhe statt. Auf der LOFT werden Produkte aus den Bereichen Möbel, Wohnaccessoires, Mode und Schmuck auch mit Potenzial für höhere Stückzahlen präsentiert. www.loft-designkaufhaus.de

Der Eintritt gilt für beide Messen.

  • Messe Karlsruhe
    Messeallee 1
    76287 Rheinstetten
    Deutschland
  • Täglich von 11–19 Uhr
  • Link

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close