Würdige Preisträger der Zeughausmesse

Ludwig Menzel – Metall- und Schmuckkunst, Alexa Lixfeld – Studioglas, Kiho Kang – Keramikkunst und Saerom Kong – Schmuckkunst sind die Sieger der 19. Zeughausmesse für Angewandte Kunst

Am 10. Dezember 2015 wurden im Schlüterhof des Berliner Zeughauses vier Künstlerinnen und Künstler mit dem Preis für Angewandte Kunst der Berliner Volksbank ausgezeichnet. Der Preis für herausragende Leistungen ist zum 12. Mal vergeben worden. Mit dem 1. Preis, der mit 1.300 Euro dotiert ist, ist der Metall- und Schmuckkünstler Ludwig Menzel ausgezeichnet worden. “Seine Objekte habe eine eigene Kraft und wirken eigensinnig, charaktervoll und beständig. Der Erfahrungsschatz und zugleich die formale Innovation sind für den Betrachter sichtbar”, erklärte die Jury.

Ludwig Menzel, Metallobjekte

Metallobjekte von Ludwig Menzel

Den mit 1.000 Euro dotierten 2. Preis hat die Künstlerin Alexa Lixfeld erhalten. Die Jury dazu: “In Ihrer Arbeit mit Glas zeigt sie Mut zu großen Formen. Die Schalen haben eine starke skulpturale Präsenz. Alexa Lixfeld gelingt es, die Bewegung des Glasblasens im Objekt zu zeigen.”

Alexa Lixfeld, Glasschale

Glasschale von Alexa Lixfeld

Der mit 700 Euro dotierte 3. Preis ging an den in Höhrgrenzhausen lebenden koreanischen Keramiker Kiho Kang. “Seine Gefäße, die er in Aufbautechnik herstellt, spielen mit einer gewissen Exaktheit und Unregelmäßigkeit. Sie sind einfach gut und kompromissfrei: ein meisterlicher Umgang mit dem Material”, so die Jury.

Kang_Kiho

Kannen von Kiho Kang. Aufbautechnik

Den Förderpreis und 500 Euro erhielt die koreanische Schmuckkünstlerin Saerom Kong. “Mit Reis gestaltet sie unkonventionellen und überzeugenden Schmuck. Die Objekte wirken wie Korallen und sind erfrischend floral und vielversprechend”, so die Jury.

Saerom Kong, Brosche

Ansteckschmuck mit Reiskörnern von Saerom Kong

Die 19. Zeughausmesse für Angewandte Kunst und Design findet alljährlich im Dezember im Deutschen Historischen Museum in Berlin, Unter den Linden 2, statt. Veranstalter der Zeughausmesse ist der Berufsverband Angewandte Kunst Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Museum.

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close