50 Jahre Galerie Handwerk München

Die Galerie Handwerk der Handwerkskammer für München und Oberbayern feiert im Oktober ihr 50jähriges Gründungsjubiläum.

1968 als private Galerie gegründet hatte sich die Galerie Handwerk die Aufgabe gestellt, Spitzenleistungen des europäischen Kunsthandwerks zu präsentieren. 1975 wurde sie dem Bayerischen Handwerkstag und später der Handwerkskammer für München und Oberbayern angegliedert. Von Anfang an war es das Ziel, dem gestaltenden Handwerk einen Ort der internationalen Vernetzung, des Austausches und der kommerziellen Möglichkeiten zu bieten.

Eunmi Chun, Galerie Handwerk

Eunmi Chun, Halsschmuck Wings, 2017. Darm, Faden, 47 × 30 × 2 cm.

Vom Geheimtipp zur internationalen Institution

Unter der Leitung von Peter Nickl wurde die Galerie Handwerk in den 1980er Jahren bekannt. Sein Gespür für handwerkliche Qualität und ausgefallene Themen, die dem Publikum den besonderen Reiz handwerklicher Gestaltung vermittelten, machten die Galerie Handwerk zu einem Geheimtipp und bald zu einer international anerkannten Institution. Mit Ausstellungsthemen wie „Die Kunst des Pflasterns“, „Kleine Fenster“, „Parkettböden“ oder „Künstlerisches Spielzeug“ profilierte sich die Galerie Handwerk nicht nur bei Architekten, Bauherren, Denkmalpflegern und Landschaftsplanern, sondern zog die Aufmerksamkeit einer breiten Öffentlichkeit auf sich.

Seit 2003 leitet Wolfgang Lösche mit seinem Team die Galerie Handwerk. Im Vordergrund stehen die Vermittlung von handwerklicher Qualität, die Suche nach Neuem und Überraschendem. Das Publikum soll ein tieferes Verständnis für die Bedeutung und Kultur des gestaltenden Handwerks und der angewandte Kunst erhalten. Ebenso werden junge Talente begleitet und unterstützt. Dies gilt für alle Gestaltungsbereiche wie Holz, Glas, Keramik, Textil, Metall und Denkmalpflege, wobei die Schmuckgestaltung einen Schwerpunkt darstellt. Jährlich zur Zeit der internationalen Handwerksmesse präsentiert die Galerie Handwerk eine hochkarätige internationale Schmuckausstellung und trägt damit zur Bedeutung Münchens als eines der weltweit wichtigsten Zentren zeitgenössischen Autorenschmucks bei. Für die Zukunft setzt sich die Galerie Handwerk das Ziel, die neugewonnene Aufmerksamkeit für den Wert der handwerklichen Gestaltung weiter zu fördern und mit einem qualitätsvollen Ausstellungsprogramm zu stärken.

Dorothea Reese Heim, Galerie Handwerk

Dorothea Reese Heim, Feldgrenzen aus der Serie Verlorene Landschaft, 2009. Papier auf Holzkern verspannt,
100 × 180 × 2 cm.

Kerstin Becker, Galerie Handwerk

Kerstin Becker, Wasserkaraffe und Becher, 2018. Silber 925, montiert, Karaffe Ø 8 cm, H 20,5 cm,
Becher Ø 6 cm, H 7 cm.

Münchner Vielfalt und Gestaltungsqualität zum Jubiläum

Zum 50jährigen Jubiläum zeigt die Galerie Handwerk auschließlich Münchner Werkstätten und Ateliers aus den Bereichen Glas, Keramik, Schmuck, Textil, Metall, Papier und Bühnenbild. Rund 60 TeilnehmerInnen reflektieren deren Vielfalt und Gestaltungsqualität in München. Zugleich macht sie sichtbar, wie international das gestaltende Handwerk und die angewandte Kunst in München vertreten ist. Denn ein Drittel der GestalterInnen stammt ursprünglich aus anderen Ländern. Insgesamt 27 KünstlerInnen sid Schmuck. Wesentlich hat dazu die Goldschmiedeklasse an der Akademie der Bildenden Künste in München beigetragen. Aber auch die Bereiche Glasmalerei, Keramik, Metall, Textil und Papier zeugen vom Reichtum des gestaltenden Handwerks in München. Als Besonderheit wird in der Ausstellung auch auf die Bühnenbildklasse der Akademie der Bildenden Künste hingewiesen, die seit einigen Jahren mit Ihren überraschenden Präsentationen für Aufsehen sorgt.

Die Ausstellung „50 Jahre Galerie Handwerk München“ wird am Dienstag, 16. Oktober 2018, 18.30 Uhr durch den Präsidenten der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Franz Xaver Peteranderl, und den Vorsitzenden der Danner Stiftung, Gert Bruckner, eröffnet. Am Samstag, 20. Oktober, beteiligt sich die Galerie Handwerk am Programm der Langen Nacht der Münchner Museen. In der Galerie Handwerk wird das 50jährige Gründungsjubiläum u. a. mit der japanischen Blues- und Rockband „Sasebo“ aus München gefeiert.

Mirei Takeuchi, Galerie Handwerk

Mirei Takeuchi, Brosche, 2010. Eisen, Kunstharz, 12 × 10 × 5 cm.

Die AusstellerInnen der Jubiläumsausstellung

Aussteller: Alexandra Bahlmann, Otto Baier, Peter Bauhuis, Kerstin Becker, Manfred Bergmeister, Doris Betz, David Bielander, Alexander Blank, Christian Blank, Thierry Boissel, Helen Britton, Eunmi Chun, Heigert & Möbs, Alexander Emil Deubl, Nandl Eska, Doerthe Fuchs, Christine Graf, Sandra Hasenöder, Therese Hilbert, Daniel Huss, Mari Ishikawa, Junwon Jung, Ike Jünger, Jiro Kamata, Elisabeth Klein und Klaus Hackl, Otto Künzli, Annamaria Leiste, Mechthild Lobisch, Christa Lühtje, Mayer’sche Hofkunstanstalt GmbH-Mayer of Munich mit Kiki Smith, Ruth Gurvich und Shahzia Sikander, Yutaka Minegishi, Christian Muscheid, Erico Nagai, Henriette Olbertz-Weinfurter, Gabriele von Pechmann, Karen Pontoppidan, Dorothea Reese-Heim, Billa Reitzner, Gerd Rothmann, Barbara Schrobenhauser, Henriette Schuster, Bongchull Shin, Hubertus von Skal, Gisbert Stach, Keiyona C. Stumpf, Mirei Takeuchi, Takayoshi Terajima, Gustav van Treeck. Werkstätten für Mosaik und Glasmalerei GmbH mit Jan Davidoff, Christine Wagner, Florian Weichsberger, Christiane Wilhelm, Lugh Amber Wittig.

  • Galerie Handwerk
    Max-Joseph-Straße 4
    80333 München
    Deutschland
  • Eröffnung: 16.10.2018, 18.30 Uhr
  • Link

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close