Die Londongruppe in Hochheim

Keramik von Beate Kuhn, Karl und Ursula Scheid, Magarete Schott und Gerald und Gotlind Weigel sowie Sebastian Scheid und Fotografien von Karl Scheid

Londongruppe Ausstellungsräume Galerie Rosemarie Jäger

Ausstellungsräume in der Galerie Rosemarie Jäger

Keramikgefäß von Ursula Scheid

Ursula Scheid, Keramikgefäß

Bis weit in die 1960er Jahre war Keramik aus Deutschland international kaum bekannt. Dies änderte sich 1968 durch eine Ausstellung in Henry Rothschilds Primavera Gallery in London. Mit dabei waren Margarete Schott, Ursula und Karl Scheid, Beate Kuhn und Gotlind sowie Gerald Weigel. Die Veranstaltung wurde ein großer Erfolg und die Teilnehmer präsentierten ihre Keramiken fortan unter dem Namen Londongruppe noch in einer Reihe weiterer Ausstellungen. Zum Beispiel in der Galerie Rosemarie Jäger.

Gerald Weigel
Gerald Weigel
Gotlind Weigel
Gotlind Weigel
Beate Kuhn, Keramikgefäß

Beate Kuhn

Nun zeigt sie eine kleine Retrospektive der Londongruppe aus dem Nachlass von Eva und Hansgeorg Gareis. Das Sammlerehepaar Gareis war mit den Keramikern der Londongruppe über jahrzehnte hinweg freundschaftlich verbunden und hat Arbeiten überwiegend aus den 1970er bis 1990er Jahren zusammengetragen. Durch ihr großes Engagement für die Keramik wurde die internationale Ausstellungsreihe Form und Glasur in der Jahrhunderthalle der Hoechst AG ermöglicht.

Margarete Schott
Margarete Schott
Karl Scheid
Karl Scheid

Karl Scheid zeigt im Kabinett mit fotografischen Arbeiten seinen Blick auf die Natur und die Keramik. Ergänzt wird die Ausstellung durch Keramiken von Sebastian Scheid, der sich um den keramischen Nachlass von Eva und Hansgeorg Gareis kümmert.

Sebastian Scheid, Keramikgefäß

Sebastian Scheid

Londongruppe Arbeiten von Beate Kuhn

Arbeiten von Beate Kuhn

Text Reinhold Ludwig

Erschienen in ART AUREA 3-2015

  • Galerie Rosemarie Jäger
    Wintergasse 13
    65239 Hochheim am Main
    Deutschland
  • 05.–06.09.2015 und 19.–20.09.2015
    11-18 Uhr
  • Link

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close