Mit Eigensinn

Zeitgenössische Schmuckkunst aus Österreich im Museum Angerlehner in Thalheim bei Wels.

Mit Schmuckobjekten, skulpturalen und konzeptuellen Arbeiten von 53 KünstlerInnen bietet die Ausstellung in den Grafikräumen des Museum Angerlehner einen spannungsreichen Einblick in das österreichische Schmuckschaffen seit den 1970er Jahren. Der Titel ist eine Referenz an die Ausstellung „Kunst mit Eigen-Sinn. Aktuelle Kunst von Frauen aus dem Jahre 1985“ im Museum des 20. Jahrhunderts in Wien. Konzipiert und organisiert wurde sie von Ursula Guttmann, Susanne Hammer und Gabriele Kutschera. Ein Fokus liegt auf den weiblichen Protagonistinnen dieser Zeit, deren Arbeiten zu ausgewählten Positionen der mittleren und jungen Generation beiderlei Geschlechter in Beziehung gesetzt werden. Diese Ausstellung veranschaulicht die vielfältigen Entwicklungen, die sich in Österreich aufgrund spezifischer Voraussetzungen entfaltet hat. Gemeint sind hier u.a. die Geschichte der Wiener Werkstätte, der menschliche Körper als Subjekt und Objekt in der Bildenden Kunst und die besondere Ausbildungssituation des Landes.

Waltrud Viehböck

Waltrud Viehböck, Gitter-Anhänger, 1987. Silber 925, Drahtgewebe aus Chromnickelstahl, Bronze. Foto Eric Asamoah.

AND_i

AND_i, Defender, aus der Serie Public Enemy, Maske, eloxiertes Aluminium, Elastikband, 2015, Foto Irina Gavrich, © Andreas Eberharter, Bildrecht, Wien 2022.

Seit Ende der 1960er Jahre hat sich der sogenannte Autorenschmuck international als eigene Kunstform etabliert. Sie manifestiert sich nicht nur in der Verwendung von neuen Materialien und Techniken, sondern reflektiert und interpretiert auch die gesellschaftlich-kulturellen und ästhetischen Entwicklungen ihrer Zeit. Dabei steht meist ein Konzept im Vordergrund: das Medium für die Aussage ist Schmuck. Abseits des rein Dekorativen werden Schmuckstücke so zu eigenständigen und eigensinnigen Objekten. Die Ausstellung möchte Entwicklungen erfahrbar machen, die die heutige Schmuckszene Österreichs geprägt haben und Querverbindungen zwischen Werken der Anfangsjahre und jenen gegenwärtiger KünstlerInnen herstellen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog bei Arnoldsche Art Publisher.

Beatrix Kaufmann

Beatrix Kaufmann, hook & loop, Wurfobjekt, Polyamid, Silknieten, 2009. Foto Beatrix Kaufmann.

Verena Formanek

Verena Formanek, O.T. Brosche aus der Serie Kugellagerbroschen, Aluminium eloxiert, Kugellager, 1982 – 1987, Foto Verena Formanek.

KünstlerInnen: Eva Afuhs, AND_i, Andrea Auer, Elisabeth Altenburg, Isolde Baumhackl-Oswald, Gabriele Kutschera, Sonja Bischur, BLESS, Susanne Blin, Gunda Maria Cancola, Elisabeth J. Gu. Defner, Petr Dvorak, Benedikt Fischer, Verena Formanek, Ursula Guttmann, Pia Groh, Andrea MAXA Halmschlager, Elisabeth Habig, Susanne Hammer, Margit Hart, Brigitte Haubenhofer-Salicites, Anna Heindl, Alexandra Hofer, Christian Hoedl, Paul Iby, Ulrike Johannsen, Beatrix Kaufmann, Michelle Kraemer, Brigitte Lang, Erika Leitner, Jacqueline I. Lillie, Gerti Machacek, Doris Maninger, Theresa Macourek, Stephie Morawetz, MartinaMühlfellner, Anita Münz, Viktoria Münzker, Nadine Pramhas, Konstanze Prechtl, paula.paul, Ulrich Reithofer, Anna Riess, Eva Schmeiser-Čadia, Veronika Schwarzinger, Ina Seidl, Claudia Steiner, Bernhard Stimpfl-Abele, Waltrud Viehböck, Birgit Wiesinger/Eva Tesarik, Ulrike Zehetbauer-Engelhart, Petra Zimmermann.

  • Museum Angerlehner
    Ascheter Straße 54
    4600 Thalheim bei Wels
    Österreich
  • Eröffnung: Sonntag, 03. April, 11 Uhr
  • Link

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close