Joo Hyung Park
1982Geboren in Seoul, Südkorea
2007–2010Rhode Island School of Design, USA, Schmuck und Metall, Bachelor
2010–2012Royal College of Art London, Silber- und Goldschmieden, Metall und Schmuck, Master
2012Theo Fennell Award, Studio William Welch Besteckdesignwettbewerb,
2. Preis
Seit 2012freischaffend
Website

Joo Hyung Park

Sie verwendet Essbestecke, die in Holz- und Metalloberflächen eintauchen, als wären diese aus weichem, formbarem Material. Joo Hyung Park lässt Gegenstände der Tischkultur in irritierender Weise miteinander verschmelzen. Die so entstehenden Skulpturen sind von der Südkoreanerin als Momentaufnahmen des Essprozesses gedacht. „Meine Hände fangen den Moment ein, bei dem Stilbesteck Essen zum Mund führt“, sagt Joo Hyung Park. Mit ihrer von Alltagsobjekten ausgehenden Kunst macht sie nicht nur kulinarischen Genuss für das Auge erlebbar, sie kommuniziert auch Ideen mit Symbolkraft: So stehen die Kombinationen aus Stäbchen und Laffe symbolisch für eine Esskultur, bei der europäische und asiatische Elemente harmonisch ineinander übergehen. Preise von 500 bis 5000 Euro.

Mehr über Joo Hyung Park auf artaurea.de

Art Aurea Awards – Gewinner 2016