Dong-Hyun Kim
1997–2006M.F.A im Bereich Metallkunst und Schmuck, Kookmin University, Seoul
2002Auslandssemester an der Sheffield Hallem University
20102. Nachwuchsförderpreis der 16. Silbertriennale

Dong-Hyun Kim

Während eines Praktikums im Jahr 1997 begeisterte sich der Südkoreaner erstmals für die Teekannen von Sung-Won Lee, Professor für Metallkunst an der Cheongju University. Voller Tatendrang begann er mit autodidaktischen Übungen und legte damit den Grundstein für seine außergewöhnliche Entwicklung als Silberschmied. Inzwischen hat Dong-Hyun Kim einen Stil entwickelt, in dem traditionelle Formelemente seiner Kultur bewahrt und gleichzeitig künstlerisch transzendiert werden. Die kannelierte Gestaltung der Gefäßkörper verleiht seinen Arbeiten eine skulpturale Anmutung. Für seine eleganten schwungvoll geformten Gefäße verwendet der Künstler neben Silber auch Kupfer und Zinn. Mattierte Oberflächen erzeugen einen zusätzlichen haptischen Reiz. Preispanne in Silber 925: 9.000–11.000 Euro. ART AUREA AWARD Gewinner 2015