Silke Janssen
1953Geboren in Regensburg
1986–1998Ausbildung bei Prof. Charlotte Döhler, Aumühle/Hamburg, sowie bei Heinz Friedrich Meyer, Lüneburg
1998Gesellenprüfung als Weberin
Seit 2004Eigene Werkstatt in Hamburg
Seit 2007Weben mit Papiergarnen
Website

Silke Janssen

Die Taschen von Silke Janssen verbinden reduzierte Klarheit und schlichte Eleganz mit raffinierten lebendigen Strukturen. Ihr Geheimnis liegt in der Kombination von festen europäischen Papiergarnen mit Garnen, deren Ausgangsmaterial Streifen von Einkaufstüten oder Zeitungen sind. Sie werden in einer alten japanischen Technik am Spinnrad als Garn verdreht. Die Farbigkeit dieser Garne lässt sich nicht planen und verleiht jeder Tasche ein unverwechselbares Aussehen. Der Einfluss von Licht und Bewegung verzaubert die Betrachter mit immer neuen Nuancen von Farben und Strukturen. Licht und Bewegung sind auch in den transparent-luftigen Schals von Silke Janssen ein permanentes Gestaltungselement. Oft kombiniert die Weberin Seide mit Papierstreifen oder auch mit Shifugarnen, die sie selbst aus Japanpapier nach alter japansicher Technik herstellt. Verkaufspreise zwischen 120 und 250 €.

Vertreten von

  • Deutschland
      • Galerie für Angewandte Kunst

        Galerie/Shop
        Muenchen_Bayerischer-Kunstgewerbe-Verein_Kunst-undHandwerk
        AdresseBayerischer Kunstgewerbeverein
        Pacellistraße 6-8
        80333 München
        Telefon+49 (0)89 29 01 47 0
        Emailinfo@kunsthandwerk-bkv.de
        ZeitenMo–Sa 10–18 Uhr

        ART AUREA erhältlich
        Website
        Karte