Bernard Heesen
1958Geboren in Leerdam, Niederlande
1977–1984Studium Architektur an der Technischen Universität Delft
1986Entscheidet sich für Glaskunst und arbeitet bei seinem Vater, dem bekannten Glasbläser William Heesen
1995Übernimmt das Unternehmen seines Vaters

Bernard Heesen

In der Gestaltung von Bernhard Heesen äußert sich seine beinahe scheue Sensibilität ebenso wie sein ausgeprägter Humor und die anarchische Freude am Alltag. Unermüdlich, scheinbar ohne eine klare Linie, erforscht er die Eigenschaften des Glases, immer bestrebt, schöne funktionale Dinge zu schaffen. Gesegnet mit der unbändigen Kraft eines Handwerkers ist kein Stück zu schwer oder zu groß für ihn. Viele seiner Arbeiten erscheinen fast surrealistisch. Die Gläser des Leerdamer Fabrikanten Heer Jeekel (1839–1885), der eine frühe Form des industriellen Pressglases entwickelt hat, inspirierten Heesen ebenfalls diese Technik einzusetzten. Dabei verwendet er auch Stücke von Flohmärkten oder Dachböden und kombiniert sie mit eigenen Ornamenten.

Mehr über Bernard Heesen auf artaurea.de

Bernard Heesen – Ein Element des Anarchischen

Vertreten von

  • Deutschland
      • Brutto Gusto

        Galerie/Shop
        Brutto-Gusto
        AdresseTorstraße 175
        10115 Berlin, Deutschland
        Telefon+49 (30) 3087 4646
        Emailfine_arts@bruttogusto.com
        ZeitenMontag bis Samstag 10 - 18 Uhr

        ART AUREA erhältlich
        Website
        Karte