Gaël Gros
1983geboren in Le Creusot, Frankreich
2003–2004Studium Bildende Kunst und Abschluss an der Appalachian State University, USA
2004–2006Studium Angewandte Kunst, Kunstschule atep, Paris
2007–2009Duale Ausbildung als Plastiker am Theater
Seit 2010freischaffend als Plastiker/Bildhauer
Website

Gaël Gros

Ohne Berührungsängste bewegt sich der französische Bildhauer Gaël Gros zwischen Kunst, Design und Szenografie. In seiner neuen Möbelserie kombiniert er Holz und Beton – eine für ihn typische Anspielung auf das Vordringen der Natur in den urbanen Raum. Inspiration findet er während Streifzügen durch verlassene Orte, die natürlich zurückerobert wurden: Bäume, die durch Dächer wachsen, Grün, das durch Asphalt dringt. Wenn in seinen Arbeiten hölzerne Äste aus Multiplexplatten ragen, greift er diese Ästhetik auf. Nur scheinbar stellt Beton mit seinem industriellen Touch einen Gegensatz dazu dar. Denn auch hier findet Leben statt: Flüssiger Zement und Sand erstarren zum Objekt. An der Oberfläche bieten Lufteinschlüsse und Ablagerungen ein reizvolles Spiel an Grautönen und verleihen jedem Stück seine eigene Persönlichkeit. Preise von 90 bis 790 Euro.