Bauhaus Dessau – Handwerk wird modern

Die Ausstellung "Handwerk wird modern" am Bauhaus in Dessau behandelt Fragen, die bis heute aktuell sind.

Bauhaus Dessau, Ausstellung, Handwerk wird modern

Die Ausstellung “Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus” zeigt historisches wie die Klubsessel B3 von Marcel Breuer und zeitgenössische Positionen. Photo Thomas Meyer / OSTKREUZ

Das Bauhaus, am 1. April 1919 von Walter Gropius in Weimar als Kunstschule gegründet, bewegte sich bis zu seiner Schließung 1933 im Spannungsfeld zweier Kräfte: den Künsten und der Industrialisierung. Allem voran ging es darum Traditionen auf den Prüfstand zu stellen, mit Experimenten, intensiver Zusammenarbeit und dem nützlichen Scheitern beim Erproben neuer Gestaltungswege. Manuellen Fertigungsprozessen kam dabei zwar eine zentrale Rolle zu, doch wurde um keinen Begriff am Bauhaus heftiger gestritten als um den des Handwerks. In Rückschauen wird es als notwendig – da zur Herstellung der Prototypen unumgänglich –, aber letztlich nur als Durchgangsstadium zum eigentlichen Programm der Schule dargestellt. Wichtige Protagonisten wie Walter Gropius und Nikolaus Pevsner stellten das Bauhaus vor allem als Geburtsstätte des modernen Industriedesigns dar.

Leben am Bauhaus Dessau, Werkstätten, Otti Berger

Leben am Bauhaus Dessau, Werkstätten, Otti Berger auf dem Hochwebstuhl, Abbildung in der Zeitschrift Kokusai-Kenchiku, Tokio, Jg. 9, Nr. 6, Juni 1933, S. 157, Buchdruck, 1932. Photo Bauhaus-Archiv Berlin, © Yamawaki Iwao & Michiko Archives

Die Ausstellung „Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus“, zeichnet nun die Geschichte der Werkstätten aus der Sicht des Handwerks nach. In fünf Themenbereiche gegliedert, ist sie nicht nur retrospektive Nabelschau, sondern begibt sich auf die Suche nach einer Neubestimmung des Handwerks in Bezug zu unserer heutigen Lebenswelt. So beginnt die Schau mit einer Positionsbestimmung zeitgenössischer Designer, die in ihren Arbeiten „das Denken mit dem Machen wieder in Verbindung treten lassen“. Die weiteren Ausstellungsbereiche geben Einsichten in die Konflikte um den Stellenwert des Handwerks für die Gestaltung moderner Gebrauchsgüter am Bauhaus Dessau. Sie stellt Maschinen, Werkzeuge sowie Materiallager vor und geht den unterschiedlichen „Karrieren“ der hergestellten Produkte nach. Der Ausstellungsort ist kein anderer als ein Originalschauplatz: die Weberei im Bauhausgebäude in Dessau.

PET Lamp Studio, Lampen, Leuchten

Moderne Positionen, Set mit 21 Eperara-Siapidara PET Lampen, 2014. Photo PET Lamp Studio

PET Lamp Studio, Lampen, Rattan

Moderne Positionen, Workshop in Chimbarongo mit chilenischen Rattan-Handwerkern, .2014 Photo PET Lamp Studio

  • Stiftung Bauhaus Dessau
    Gropiusallee 38
    06846 Dessau-Roßlau
    Deutschland
  • Täglich von 10–17 Uhr
  • Link