Und wieder lockt der Bregenzerwald

2015 verzeichnet der Wettbewerb Handwerk+Form die bisher höchste Teilnehmerzahl

Andelsbuch

Im idyllischen Andelsbuch findet alle drei Jahre die Handwerk+Form statt.

Vor kurzem hat die Vorjury zum diesjährigen Wettbewerb Handwerk+Form getagt. Mit 122 Einreichungen verzeichnet der Wettbewerb Handwerk+Form 2015 die bisher höchste Zahl an Teilnehmern. Die in der ersten Stufe des anonymen Verfahrens eingereichten Ideen und Pläne lassen eine überaus spannende Ausstellung im Herbst erwarten. Insgesamt ist eine große Vielfalt an Branchen und Produkten vertreten, für den Einsatz im Innen- wie im Außenraum. Die Hauptjury tagt am 7. und 8. September 2015, sie ist fachkundig besetzt mit Ingrid Amann (München), André Born (Bern), Otto Kapfinger (Wien), Harry Metzler (Schwarzenberg) und Angelika Salzmann (Dornbirn-Wien). Das mit 15.000 € dotierte Preisgeld stiften die Raiffeisenbanken Bregenzerwald. Das Vorarlberg Museum wird die Arbeiten der Preisträger ankaufen und in die im Schaulager des Werkraumhauses gezeigte Sammlung aufnehmen. Die den Wettbewerb begleitende Ausstellung macht im Oktober 2015 alle Arbeiten öffentlich zugänglich. Die Ausstellung führt als Rundgang durch das Dorf Andelsbuch, in die ehemaligen Werkstätten und Wirtschaftsgebäude des lokalen Handwerks. Treffpunkt und Wirtschaft ist im Werkraumhaus.

Impressionen von der Handwerk+Form 2012

Impressionen von der Handwerk+Form 2012

Der gestalterische Wettbewerb Handwerk+Form wird 2015 zum siebten Mal ausgetragen. Vor über zwei Jahrzehnten wurde er auf Anregung des Handwerkervereins Andelsbuch im Bregenzerwald und in Zusammenarbeit mit dem Grafik-Designer Harry Metzler gegründet. Seit dem Jahr 2000 schreibt der Werkraum Bregenzerwald den Wettbewerb im Dreijahresrhythmus aus. Angestrebt wird ein wesentlicher Beitrag zur Förderung der Zusammenarbeit von Handwerkern mit Entwerfern. Der Wettbewerb soll die aktuellen Leistungen und die Produktqualität im Handwerk beeinflussen und heben und ist Anstoß für Ausstellungen und Publikationen. Eingeladen und teilnahmeberechtigt sind Handwerks- oder Gewerbebetriebe aus dem österreichischen Bregenzerwald – BetriebsinhaberInnen sowie deren MitarbeiterInnen – und EntwerferInnen/ArchitektInnen aus dem In- und Ausland, die mit einem oder mehreren Bregenzerwälder Handwerksbetrieben zusammenarbeiten.

Handwerk+Form

Besucher beim Ausstellungsrundgang des Wettbewerbs Handwerk+Form 2012

In einer Kooperation des Werkraums Bregenzerwald mit der Uni Liechtenstein ist im Rahmen von Arts& Crafts vom 13. bis zum 18. Juli 2015 der Prototyp eines Hotelzimmers auf der grünen Wiese vor dem Werkraumhaus aufgebaut worden. Das „Hotel“ wird während der Ausstellung von Handwerk+Form 2015 zugänglich sein.

Das von Studenten aufgebaute "Hotel" vor dem Werkraum Bregenzerwald

Das von Studenten aufgebaute “Hotel” vor dem Werkraum Bregenzerwald

Termine

Einreichung der Entwürfe 12. Juni 2015, 14–17 Uhr, Werkraum Bregenzerwald

Ergebnisse der Vorjury ab 19. Juni 2015

Abgabe der fertigen Arbeiten 5. September 2015, 10–17 Uhr, Werkraum Lift, Parkplatzeinfahrt

Jurierung 7./8. September 2015

Preisverleihung und Festabend 9. Oktober 2015, 20 Uhr, Werkraum Bregenzerwald

Ausstellung 10./11. und 15./16./17./18. Oktober 2015

  • Andelsbuch
    Österreich
  • Link