Fotowettbewerb zur Zeughausmesse 2015

Art Aurea's Ausschreibung für Studenten und Nachwuchsfotografen in Berlin und Brandenburg anlässlich der Zeughausmesse im Deutschen Historischen Museum Berlin

Zeitgenössisches künstlerisches Handwerk entsteht im ganzheitlichen Prozess von Ideenfindung, Gestaltung und Fertigung und unterscheidet sich grundlegend von der heute vorherrschenden industriellen Massenfertigung. Hinter jeder einzelnen Arbeit stehen individuelle, authentische Macher mit persönlichen Vorlieben, Kunstfertigkeiten und Techniken. Die wichtigste Veranstaltung fur Angewandte Kunst in Berlin und Brandenburg ist die Zeughausmesse. Sie findet auch in diesem Jahr wieder vom 10. bis 13. Dezember im Deutschen Historischen Museum im Schlüterhof im Zeughaus statt.

Der Künstler Christoph Lungwitz am Zeichentisch. Photo Judith Büthe

Christoph Lungwitz am Zeichentisch. Photo Judith Büthe

Anlässlich der Zeughausmesse ist die Idee entstanden, die Kultur der dort vertretenen Künstler, Designer und ihrer Käufer durch einen Fotowettbewerb neu zu interpretieren und sichtbar zu machen. Dazu werden junge Fotografen aus Berliner Fotoklassen eingeladen, mit größtmöglicher künstlerischer Freiheit und ihrem ganz persönlichen Blick die Welt der MacherInnen zu ergründen. Besonders nicht aus Deutschland stammende Gestalter sollen mit dem Wettbewerb in den Vordergrund gerückt werden. Hier eine Liste aller diesjährigen Teilnehmer.

Jede/r Fotograf/in porträtiert Künstler, Arbeitsprozesse, Werke, Nutzungssituationen etc. und/oder ihre Käufer/Sammler/Nutzer. Die Fotos können vorab an jedem beliebigen Ort oder während der Zeughausmesse bis spätestens 15. Dezember 2015 entstehen.

Anmeldung

Wenn Sie auf der Zeughausmesse fotografieren wollen, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 30. November, damit wir uns ggf. um Ihre Akkreditierung kummern können.

Agata Waleczek Redaktion / editorial staff
waleczek@artaurea.de

Preis

Alle Fotografien werden im Online-Magazin von Art Aurea veröffentlicht. Die besten Arbeiten werden in der Printausgabe 1-2016 veröffentlicht. Die Auswahl erfolgt durch ein Mitglied des Berufsverbandes Angewandte Kunst Berlin-Brandenburg e.V. sowie die Art Aurea-Redaktion.

Reinhold Ludwig, Berlin, 27.10.2015

Hier die Ausschreibung als PDF

  • Bewerbungen an
    Agata Waleczek
    Redaktion / editorial staff
    waleczek@artaurea.de
  • Einsendeschluss der
    Wettbewerbsarbeit 16.12.2015
  • Link

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte anzubieten. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. / Cookies are also used on this website. We can use it to evaluate the use of the site in order to offer usage-based editorial content. By using the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Learn more

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close